+49 157 537 00 831 • 7 Tage • 10-22h

  • Du fühlst dich zum Thema Lichtarbeit hingezogen?
  • Du bist dir schon sicher, dass du Lichtarbeiter bist, fragst dich aber, was du damit tun kannst?
  • Du lebst dein Lichtarbeiter-Sein schon im Dienst an Anderen, würdest aber gerne mehr verstehen und herausfinden, wie du dein Leben und dein Wirken auf eine neue Stufe heben kannst?
  • Du würdest gerne voll in diese Richtung gehen, es tauchen aber massive Widerstände und Probleme auf, die dich belasten und behindern?

In diesem Beitrag wirst du Informationen finden, die dir mehr Klarheit, Orientierung und Sicherheit auf deinem weiteren Weg geben.

Was genau ist eigentlich ein Lichtarbeiter?

Ob du Lichtarbeiter bist – oder nicht – ist eine Frage deines Seins. Als „das Sein“ bezeichnen wir eine von 12 unterschiedlichen Frequenzen der Seele; wobei es in diesen Frequenzen jeweils 12 Untergruppen gibt. Und eine der 12 Untergruppen des Seins ist „Lichtarbeiter“.  Über die Seinsgruppen habe ich ausführlich in meinem Artikel über Lichtbringer geschrieben. https://zfns.de/warum-du-als-lichtbringer-deine-lebensaufgabe-nicht-findest-und-was-du-tun-kannst-damit-es-endlich-klappt/

Ich möchte gerne klar stellen, dass es sich beim Begriff Lichtarbeiter nicht um eine Berufsbezeichnung handelt und du nicht aufgrund eines Workshops ein Zertifikat als Lichtarbeiter bekommen kannst.

Entweder das Sein deiner Seele ist Lichtarbeiter oder nicht.
Wenn nicht, dann schwingt dein Sein eben in einer der 11 anderen Untergruppen. Das hat nichts mit „besser“ oder „schlechter“ zu tun. Es ist dann einfach anders.

Wenn du aber tatsächlich Lichtarbeiter bist, dann wird dir vieles in diesem Artikel bekannt vorkommen und dir Erklärungen liefern, die du bisher sehr wahrscheinlich noch nirgendwo gelesen oder gehört hast und die dir gleichzeitig so klar und so logisch vorkommen werden, dass du dich vermutlich fragen wirst, warum du nicht selbst schon drauf gekommen bist.

Grundlagen der Lichtarbeit: Energie und Polarität

Den Rahmen, in dem Lichtarbeiter sich bewegen, möchte ich kurz auf den Punkt bringen:

  1. Alles was ist, ist Energie. Das bedeutet: Jede Materie, jede Emotion, jeder Gedanke usw. ist Energie.
    Je nachdem in welcher Frequenz diese Energie schwingt, erleben wir sie auf unterschiedliche Weise (Gedanken, Emotionen, Materie etc.).
  2. Wir leben hier auf der Erde im Erfahrungsraum der Polarität – in einer Welt von Gegensätzen: Licht und Dunkel, gut und böse, arm und reich usw.
  3. Lichtarbeiter bewegen sich mit ihrem Bewusstsein und ihrer Wahrnehmung hauptsächlich im Gegensatzpaar von Licht und Dunkel

Wenn ich nun die o.g. Punkte miteinander kombiniere, bedeutet das, dass  es lichtvolle und dunkle Energien gibt und diese sich manifestieren können; sprich: unser Leben beeinflussen.

Lichtarbeiter-Seelen tragen seit Anbeginn der Schöpfung die tiefe Sehnsucht in sich, dem Licht zum Durchbruch in der Welt zu verhelfen – und umgekehrt: das Dunkle zu beenden, zu bekämpfen oder sonst irgenwie loszuwerden. Und genau hier liegt ein ganz wesentliches Problem von Lichtarbeitern verborgen!

Typische Probleme von Lichtarbeitern

Die Wege von Lichtarbeitern gehen nach unserer langjährigen Erfahrung mit einem speziellen Kreis von Problemen einher. Welche das sind und wie du sie überwinden kannst, erfährst du in diesem Artikel.

Wenn dir die folgenden Beschreibungen dieser Probleme sehr bekannt vorkommen und du in deinem Leben immer wieder ähnliche Erfahrungen gemacht hast, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass du selbst Lichtarbeiter bist, extrem hoch.
Neue Lösungen, die wir für typische Lichtarbeiter-Probleme erarbeitet haben, werde ich dir am Ende des Artikels ebenfalls aufzeigen.

Das Hauptproblem von Lichtarbeitern

Die Krux an dieser tiefen inneren Motivation, das Licht in die Welt zu bringen, ist allerdings: Lichtarbeiter bewegen sich in der Regel in polarem Licht, zu dem es eben auch den Gegenpart des Dunklen gibt. 

Wenn wir versuchen, dieses polare Licht in der Welt auszudehnen oder zu manifestieren, geschieht etwas für die meisten Lichtarbeiter unerwartetes: Der Gegenpol der Dunkelheit dehnt sich im gleichen Maße aus oder manifestiert sich (meist unbemerkt) mit. Das kann im Inneren der Lichtarbeiter geschehen, in ihrem direkten Umfeld – oder auch von Außen wie eine übermäßig große, dunkle Macht über sie „hereinbrechen“.

Meine persönliche Erfahrung als Lichtarbeiterin

Das oben gesagte möchte ich gerne mit Erfahrungen aus meinem eigenen Leben bebildern:
Michael und ich taten über viele Jahre hinweg genau das: wir bauten lichtvolle Energien auf: in uns, um uns, in unseren Räumen und in der Schöpfung – auf sehr geführte Weise und mit all unserer Kraft.

Ich glaube, ich übertreibe nicht, wenn ich sage, wir waren wie besessen davon. Wir empfanden genau dies als die Aufgabe, für die wir hier waren – und dass es wirklich nichts besseres gibt, was wir tun könnten.

Unglücklicherweise – oder Gott sei Dank – stellten wir irgendwann fest, dass ganz gleich, wie viel Licht wir ausdehnt hatten und wie viel Dunkel wir transformiert hatten, wir meist augenblicklich wieder mit etwas neuem Dunklen in Berührung kamen. Das war erst einmal sehr frustrierend; und auch irritierend, da wir uns immer als sehr geführt wahrgenommen hatten.

An einem wunderschönen Morgen…

Foto der Lichtarbeiterin Irene Babette Stocker beim Genuss eines grünen Smoothie - glücklich lächelnd

…vor etwa vier Jahren geschah das Folgende:
Wir hatten gerade einen sehr tiefgreifenden energetischen Prozess durchlaufen; alles fühlte sich wunderbar lichtvoll an und ich war wirklich glücklich.

Doch dann bekam ich plötzlich die Wahrnehmung von einer übergroßen dunklen Macht, die uns zu überrollen drohte. So, wie wenn aus heiterem Himmel irgendetwas sehr Schlimmes kurz davor ist, zu passieren. Ich bekam richtig Angst und spürte auch, dass etwas ganz Altes in mir angetriggert wurde.

Erfahrungen aus vergangenen Lichtarbeiter-Leben

Ich spürte immer tiefer hinein und kam schließlich auf eine Erinnerung aus der Zeit von Jesus ganz kurz vor der Kreuzigung. Wir – Michael und ich – fühlen uns dem Geschehen von damals sehr verbunden und haben so eine Fülle von Erinnerungen an diese Zeit (die völlig anders sind, als es überall steht), dass wir davon ausgehen, dass wir damals dort inkarniert waren.

Auch damals haben wir im Kontext einer Gruppe von Lichtarbeitern – mit Christus in unserer Mitte – mächtig viel Licht aufgebaut; mehr als jemals zuvor.
Der große Knall war damals vorab ganz fein zu spüren. Die dunkle Seite hatte uns gewissermaßen überrollt. Dann haben sich die dunklen Energien in Form der Kreuzigung manifestiert. Mit massiven Auswirkungen auf die gesamte damalige Gruppe von Lichtarbeitern.

Foto von Soul Guide Michael bei der energetischen Arbeit - Meditation im Grünen
So lösen wir Belastungen aus früheren Leben auch für andere Lichtarbeiter!

In nunmehr acht Jahren haben wir eine schier nicht enden wollende Menge an Schwarzmagie transformiert. Von damals hatten unvorstellbar große und mächtige Energien auf die gesamte Gruppe und auf einzelne Seelen bis ins Hier und Jetzt gewirkt – und unsere Leben massiv beeinflusst.

Als ich nun vor vier Jahren dort saß – und diese dunkle Macht auf uns zurollen sah, da wurde mir klar:

Das, was da gerade auf uns zukommt hat eine ähnliche Wucht, wie die dunklen Energien, die zur Kreuzigung geführt haben.

Wir waren zu der Zeit im Begriff – gemeinsam mit einer guten Freundin -unsere energetische Arbeit mehr in die Welt zu tragen und unsere umfangreichen Erkenntnisse und Erfahrungen einem größeren Kreis von Menschen zugänglich zu machen.

Bild eines Werbeflyers, mit dem wir vor 4 Jahren zu online-Gruppensitzungen mit live-Lichtarbeit eingeladen hatten
Orignal Flyer von 2015 als Einladung zu online-Gruppensitzungen mit live-Energiearbeit

Du kannst dir bestimmt vorstellen, dass ich aufgrund der Erfahrung in vorigen Leben akut in Angst und Schrecken war. Deshalb haben wir unser Projekt mit der Freundin trotz 5.000 gedruckter Flyer abgebrochen. Ich hatte ganz klar gespürt: So können wir unseren Weg nicht weiter gehen.

Die Lösung für das Lichtarbeiter-Dilemma

Gleichzeitig war ich aber auch überzeugt, dass es nicht der Sinn unserer langjährigen und geführten Arbeit sein konnte, dass wir unsere energetische Arbeit beenden. Dafür waren wir schon zu weit gegangen. 

Was aber war die Lösung?

Michael hat damals ganz klar zu mir gesagt: Wir müssen die dunklen Energien als Teil von uns selbst, den wir bisher abgelehnt haben, integrieren. Es geht nicht anders. Ich konnte das damals nicht annehmen, weil ich es in der Tiefe nicht verstanden habe. Ich empfand alles Dunkle als schlecht, negativ, unrein und genau das Gegenteil dessen, was ich wollte. Ich konnte nicht mich, meine Seele der dunklen Seite verkaufen. Auf gar keinen Fall!!!
Das ist auch richtig so! Nach wie vor.

Gleichwohl habe ich in der Zwischenzeit ganz wesentliche Dinge verstanden, die mir damals noch nicht zugänglich waren – wodurch ich heute kaum mehr Angst vor der dunklen Seite habe und sie ganz anders annehmen kann.

Michael hatte schon ein Jahr zuvor die Eingebung, die dunklen Energien, die wir nicht endgültig loswerden konnten, zu sich hin zu ziehen, sich wie ein Wirbelwind energetisch zu drehen und damit das Dunkel mit dem Licht zu verschmelzen.

Was glaubst du nun, was dabei rauskam?

Graue Energie? 

Wäre ja irgendwie logisch, oder?

Nee, weit gefehlt!

Die Polarität überwinden! Als neue Basis für Lichtarbeiter

Es ging eben genau nicht darum, Licht und Dunkel einfach nur zu vermischen, sondern sie wahrhaftig zu verschmelzen. So dass sie EINS wurden. Was herauskam war eine neue, goldene Energie! Das fühlte sich sehr gut und total richtig an.

Nun schlage ich den Bogen zurück zur Polarität:

In der Quelle-allen-Seins (was genau wir darunter verstehen, kannst du hier detailliert nachlesen: „Was ist die Quelle-allen-Seins?„) ist ALLES EINS. Das bedeutet, dass es in dieser Quelle, aus der alles stammt, keine Polarität und damit auch keine zwei Pole von ein und derselben „Sache“ gibt.

Wenn allerdings etwas (Seelen oder Energien) aus der Quelle-allen-Seins in die Schöpfung eintritt, wird es im Moment dieses Übergangs in zwei Pole aufgespalten. Aus diesem Grund gab es bislang – soweit wir sehen – innerhalb der Schöpfung überhaupt keine unpolaren Energien.

Und umgekehrt: dass innerhalb der Schöpfung bisher alles polar ist.
Daher sehen wir überall entweder gut oder böse, Licht oder Dunkel, eindimensional oder mehrdimensional, Angst oder Liebe und so weiter. Wir alle bewegen uns seit Anbeginn bis heute zwischen diesen Polen hin und her.

  • Hierin liegt der wahre Grund dafür, dass wir nie dauerhaft Licht aufbauen konnten.
  • Deshalb funktioniert es nicht, dass wir ausschließlich in der Liebe sind.
  • Von daher funktioniert es nicht, dass wir als ausschließlich gute Menschen sein und ein „nur“ gutes Leben leben können.
  • Es kommt immer der Gegenpol in unser Leben. Irgendwie. Irgendwo her.
  • Da kommt das Dunkel auf uns zu und blockiert uns.
  • Wir begegnen Menschen, die in Angst oder Hass verankert sind.
  • Wir begegnen Menschen, die überhaupt kein Problem damit haben, Arschloch zu sein.

Ahnst du schon, was die Lösung für dieses Dilemma der Lichtarbeiter ist?

Goldene Energie als neue Basis für Lichtarbeiter

Wenn wir die beiden Pole von gut und böse, von Licht und Dunkel, von Liebe und Angst etc. miteinander verschmelzen, dann überwinden wir die Polarität. Dadurch kommen wir in die ursprüngliche Energie der Quelle-allen-Seins. Für die Lichtarbeiter geht es natürlich hauptsächlich um die Verschmelzung von Licht und Dunkel um damit „wenigstens“ dieses eine Gegensatzpaar als Problem zu lösen – und die Polarität in diesem Bereich zu überwinden.

Dieses Banner trug unsere gleichnamige Facebook-Gruppe in 2015

Wenn wir Lichtarbeiter auf diesem Wege die Polarität überwinden und anschließend trans-polar wirken können, werden wir nicht mehr zwingend und laufend mit dem der Dunkelheit konfrontiert. Wir wirken dann aus der Energie des Eins-Seins heraus – ohne Gegenpol! Weil Eins-Sein alles in sich trägt und dadurch in sich ausbalanciert ist.

Erst damit haben wir eine reale Chance, die Wunden der Vergangenheit in unseren Seelen zu heilen; uns von all dem Wirken der dunklen Seite wahrhaftig zu befreien.

Wenn wir das geschafft haben, kommen wir als Lichtarbeiter endlich in unsere wahre Bestimmung, Kraft und Größe.
So können wir – jeder auf seine ganz individuelle Weise – bei der Manifestation der Eins-sein-Energie der Quelle-allen-Seins mitwirken.

Auf diese Weise ist das Neue Goldene Zeitalter bereits auf dem Weg in die Manifestation!

Hier kannst du noch mehr über das Entstehen der Neuen Goldenen Energie lesen: „Die Neue Goldene Energie und wie wir dazu kamen

Wenn du bis hier her gelesen hast, unterstelle ich, dass du Lichtarbeiter bist – da du mit diesen Informationen offensichtlich in Resonanz stehst.
Spürst du, dass es für dich Sinn macht, einen Weg einzuschlagen, auf dem du den großen Kreis schließt und die Polarität überwindest?

Vielleicht stellen sich dir Fragen wie:

  • Wie mache ich das nun konkret?
  • Welche Schritte kann ich gehen?

Hierzu gebe ich dir im Folgenden mehrere konkrete Ansätze.

Lichtvolle und dunkle Energien wahrnehmen

Licht und Dunkel begegnen sich in jedem von uns – was jedoch ganz besonders für Lichtarbeiter gilt

Wenn du die Polarität überwinden und dafür Licht und Dunkel verschmelzen willst, ist die wichtigste Voraussetzung, dass du eine klare Wahrnehmung von Licht und Dunkel bekommst. 

Es gibt ja Menschen, die behaupten, dass die Energie der Aufmerksamkeit folgt. Daraus schlussfolgern sie, dass man sich mit dunklen Energien besser nicht befassen sollte, damit man nicht mehr davon anzieht.

Wir hatten im Lauf der Jahre mit vielen Menschen lange Diskussionen um dieses Thema – und meine klare Haltung dazu ist:

Vergiss es!

Hast du schon mal ein Kind gesehen, das sich die Augen zuhält und meint, du würdest es nun nicht mehr sehen? Das ist ziemlich genau das Gleiche.

Für Lichtarbeiter ist so etwas totaler Quatsch.

Wenn du Lichtarbeiter bist, trägst du polares Licht in deinem Sein.
Und das wird von der dunklen Seite erkannt und bekämpft; ob du willst oder nicht. Ob du dem Aufmerksamkeit gibst oder nicht. Das gilt im Hier und Jetzt und war in all deinen Inkarnationen wirksam. Punkt.

Wo wir das nun geklärt haben, stellt sich also die Frage, wie du lernen kannst, dunkle Energien auf eine stimmige, hilfreiche Weise wahrzunehmen.

Generell kann ich aus meiner Erfahrung sagen: das ist kein Kinderspiel und es erfordert große Ernsthaftigkeit und Willenskraft.
Die dunkle Seite arbeitet mit einer kaum vorstellbaren Flut von Täuschungen. Daher ist ein klares Gefühl, ein großes Maß an eigener innerer Klärung und viel Erfahrung nötig, um die „Spielchen“ der dunklen Seite zu durchschauen.  Auch uns passiert es heute noch gelegentlich, dass wir darauf hereinfallen.

In schwierigen Fällen arbeiten wir immer im Team, mit 4, 6 oder mehr Lichtarbeitern, die mit uns gemeinsam zum höchsten Wohl aller an solchen Dingen arbeiten.

Aufstieg funktioniert nur in Gemeinschaft

Unsere Erfahrung ist klar und unmissverständlich: allein hat praktisch niemand eine Chance, das Geflecht, das Netzwerk und die Macht der dunklen Seite zu überwinden. Alle Täuschungen selbst zu entlarven.

Foto von Lichtarbeitern, die zeigen, dass sie gemeinsam stark sind.

Wir brauchen eine Gemeinschaft von starken und alten Seelen von denen jeder in einem anderen Frequenzbereich „zu Hause“ ist – wo dennoch alle am selben Strang ziehen.
Die Basis hiervon ist gelegt und funktioniert sehr gut. Wenn du dich anschließen willst: sei herzlich willkommen!

Manche Menschen meinen, sie müssten „es“ (was auch immer dieses „es“ konkret ist) alleine schaffen. Im Falle von dunklen Energien, Wesen, Mächten und so weiter ist mein Rat: vergiss es einfach.

Ohne Michael und eine Gruppe von fähigen Menschen um mich herum wäre ich niemals an meinen aktuellen Punkt von Klärung gekommen. Und Michael wäre ohne mich und die gleiche Gruppe von tollen Lichtarbeitern genau so niemals in seine heutige Kraft und Größe gekommen.

Daher nimm dir bitte echt zu Herzen:

Aufstieg geht nur in Gemeinschaft.

Weil die dunkle Seite von diesem Umstand auch weiß, hat sie alles dafür getan, dass wir Lichtarbeiter nicht zusammenkommen, dass wir uns nicht finden können, dass wir uns nicht erkennen und dass sich dunkle Energien zwischen uns schieben, falls wir es doch geschafft haben, all das Vorherige zu überwinden und eine kleine Gruppe von Lichtarbeitern entstanden ist. Dann nehmen wir die anderen Lichtarbeiter als dunkel und irgendwie komisch wahr, entscheiden uns, unseren Weg doch besser alleine weiter zu gehen – und die dunkle Seite hat ihr Spiel mal wieder gewonnen.

Energetisch testen als Hilfestellung für Lichtarbeiter

Dies sind meine Hände bei der energetischen Arbeit: so teste ich kinesiologisch.

Eine Möglichkeit, die mir und vielen anderen zu mehr Klarheit bezüglich ihrer eigenen Wahrnehmungen geholfen hat, ist es, energetisch testen zu lernen.

Damit meine ich kinesiologisch mit dem eigenen Körper testen, mit Pendel oder Tensor. Mach, was dir am meisten liegt und sei immer gewahr: du kannst jederzeit getäuscht werden.

Bei mir ist es beispielsweise so, dass, wann immer Schwarzmagie ins Spiel kommt, ich nicht mehr stabil und sicher testen kann. Aber ich kann mich auf mein Gefühl verlassen. Das weiß ich aus jahrelanger Erfahrung. Inzwischen habe ich ein klares Gefühl dazu, ob ich testen kann oder nicht.

Andererseits gibt es Menschen, die überhaupt kein Problem haben, Schwarzmagie zu testen; Michael zum Beispiel. Dafür kann er nicht mehr sauber testen, wenn er von irgendwelchen Energien selbst betroffen ist.

Solche Stärken und Schwächen sind sehr individuell. Da muss jeder für sich selbst herausfinden, wo er stark und wo er schwach ist – und bei Schwachpunkten auf die Gemeinschaft zurückgreifen.

Wie du Referenz-Erfahrungen in deinem Energiesystem aufbauen kannst

Was wir seit vielen Jahren bei den Menschen beobachten, mit denen wir arbeiten ist, dass sie durch das Erleben unserer Arbeit in Einzel- und Gruppensitzungen wertvolle Erfahrungen sammeln – mit allen möglichen Wesen, Mächten und so weiter.
Dadurch, dass wir diese Dinge sehr genau benennen können und viele Teilnehmer bei unseren Sitzungen ganz direkt eigene Wahrnehmungen von diesen Dingen haben und wir ausführlich darüber sprechen, bauen alle in sich „ganz nebenbei“ in ihrem Energiesystem immer mehr Referenzen auf.

Wenn sie nach einiger Zeit mit einer ihnen bekannten Energieform in Berührung kommen, spüren sie ganz automatisch, was genau es ist. Das ist ein bisschen ähnlich, wie du deine Muttersprache gelernt hast. Wenn dir jemand gesagt hat: Ich bin glücklich! und du konntest es fühlen (Kinder können das!), dann wusstest du, was glücklich sein bedeutet.

In diesem Zusammenhang liegt unser Hauptaugenmerk auf der inneren Klärung derjeniger, mit denen wir arbeiten. Und als Nebeneffekt bekommen sie eine energetische Ausbildung. Nach und nach lernen sie genauso nebenbei, wie man mit den entsprechenden Energien umgehen kann und werden damit eigenständiger und unabhängiger.

Für Lichtarbeiter ist es sehr wichtig, Klarheit und Bewusstsein über das Licht und Dunkel in sich zu haben, wie auch im Außen und in ihrer Arbeit.
Und all dem in angemessener Weise zu begegnen – zum höchsten Wohle Aller.

Damit wäre ich schon beim nächsten Punkt. 

Innere Klärung als Grundvoraussetzung für Lichtarbeiter

Im Bereich der Spiritualität gibt es eine unüberschaubare Anzahl an Kursen, Workshops, Ausbildungen, Büchern, Videos und vieles mehr.
Ich persönlich halte einen Großteil davon für vollkommen überflüssig, da es sich meist um Wiederholungen von Wiederholungen handelt, die gut klingen aber wenig bringen.
„Alter Wein in neuen Schläuchen“ wurde auch schon vor 2000 Jahren erfolgreich vermarktet und nur von Wenigen entlarvt.

Für waschechte Lichtarbeiter ist es essenziell, ihren eigenen individuellen Weg zu gehen. Sehr viele Angebote auf dem Markt beinhalten aber nicht die Option, dich auf deinem Weg zu unterstützten. Sie vermitteln einfach irgendeine Methode oder Technik.
Es liegt klar auf der Hand, dass du in einem solchen Umfeld lange suchen musst, bis du vielleicht etwas findest, das wenigstens einigermaßen für deinen Weg passt.

Dich in Verbindung mit deiner Seele, mit deiner geistigen Führung, mit der Quelle-allen-Sein, und ggf. mit deiner Heimatwelt bringen – das ist meiner Meinung nach der erfolgversprechendste Weg.  Dann kannst du deinen individuellen Weg von innen heraus geführt gehen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass du auf diese Weise an einem Ort ankommst, wo deine Seele wahrhaftig hin strebt, ist auf jeden Fall viel höher.

Was bei fast allen Lichtarbeitern blockiert ist:

  • in Verbindung „mit oben“ zu kommen
  • Klarheit über ihre wahre Bestimmung zu bekommen
  • in ihre wahre Kraft und Größe zu kommen
  • die eigene Macht annehmen
  • mit ihren Gaben voll ins Wirken zu kommen

Aus unserer Sicht ist es da der falsche Weg, jemanden im Außen zu suchen, der dir sagt, was du tun sollst. Denn damit kommst du in Abhängigkeiten und deinen Weg kannst du eh nur von innen heraus gehen.

Statt dessen halte bitte Ausschau nach jemandem, der dir helfen kann, deine Blockaden zu transformieren, so dass du frei wirst und deinen Weg von inneren heraus auf geführte Weise eigenständig – und bestenfalls in Gemeinschaft – zu gehen.

Das Thema Macht und Lichtarbeiter

Auf das Thema Macht möchte ich gesondert eingehen, da es für viele Lichtarbeiter ein absolutes „Will-ich-ganz-bestimmt-nicht-Thema“ ist.

Worher kommt das?

Wir haben in der energetischen Arbeit mit Lichtarbeitern unterschiedliche Aspekte herausgefunden. Der eine ist, dass wir als Lichtarbeiter die Mächtigen in der Welt erleben und vieles von dem, was sie tun, verabscheuen wir . Wir fühlen, es wird aus Egogründen und Machtstreben entschieden und gehandelt – ob dabei andere Menschen, die Erde oder sonstwer zu Schaden kommen – scheißegal. Im Gegensatz dazu versuchen wir mit unserem Hier-sein die Welt zu einem lichtvolleren und liebevolleren (die Polarität läßt grüßen) Ort zu machen. Und selbstverständlich wollen wir auf keinen Fall so sein und so handeln wie sie.

Fortwärend fragen wir uns in unserem Alltag:

  • Ist das richtig?
  • Ist das stimmig?
  • Dient es dem höchsten Wohl aller?
  • Schadet es wirklich keinem?

Oft kommen wir vor lauter tiefgründigen Fragen zu keiner Entscheidung oder Lösung und drehen uns im Kreis. In all dem Erleben, weisen wir die Macht weit von uns – schließlich sehen wir überall: Wo Macht eingesetzt wird, wird anderen geschadet und das wollen wir nicht.

Ein ganz anderer Aspekt ist, dass wir als alte Seelen – und das sind wir Lichtarbeiter – selbst schon vieles erlebt und ausprobiert haben. Nicht selten zeigt sich ein vergangenes Leben, in dem wir selbst – aus den unterschiedlichsten Gründen – auf der dunklen Seite gewirkt haben. Manche von uns wurden schlichtweg getäuscht und waren der Überzeugung, etwas Gutem zu dienen. Andere wiederum hatten die Idee, man müsste die dunklen Strukturen von innen heraus durchlichten – was definitiv nicht funktioniert. Wieder andere meinten, wenn es mit Liebe nicht geht, muss man die dunkle Seite vielleicht doch mich Gewalt bekämpfen und manche dachten, wir müssten mehr über die dunkle Seite lernen, um zu verstehen, wie sie transformiert werden kann.

Eines haben diese Hintergründe gemein: Wir haben uns in solchen Inkarnationen mit der dunklen Seite verbunden, ob wir es wollten oder nicht. Wir mussten Einweihungsriten mitmachen und schwupps, waren wir plötzlich mehr mit dem Dunklen verbunden, als uns lieb und recht war.

Auf diesen Wegen hat sich irgendwann die Erkenntnis eingestellt, dass auch dies nicht der Weg ist. Um sicherzustellen, dass wir nie wieder etwas schlechtes oder negatives mit unserer Macht anstellen, haben wir unsere Macht als Lichtarbeiter abgespalten oder verleugnet und wollen damit konsequent NICHTS mehr zu tun haben – bis ins Hier und Jetzt. Frei nach dem Motto: Wenn ich keine Macht habe, kann ich damit auch nichts falsches bewirken.

Macht ist aber wichtig. Auch – oder gerade – für uns Lichtarbeiter. Denn ohne Macht sind wir ohnmächtig. Wir haben dann keine Macht über unser Leben, über unseren Alltag, über unseren Körper, über unsere Emotionen, über unsere Gedanken usw.

Wir sind hier angetreten, um die Welt zu einem besseren Ort zu machen – und dafür brauchen wir Macht. Ohne Macht können wir nichts tun. Wofür sind wir denn dann überhaupt hier, wenn wir gar nichts bewirken können?

Nein, das macht keinen Sinn!

Es ist wirklich wichtig, dass wir Lichtarbeiter unsere Macht wieder annehmen und sie dann zum höchsten Wohle jedes Einzelnen, zum Besten des Ganzen und im Sinne des neuen Zeitalters einsetzten. Auf diese Weise können wir ein Zeichen setzen und unsere Macht im positiven Sinne nutzen.

Woran erkenne ich, ob ich Lichtarbeiter bin?

Die folgenden Punkte erleben oder fühlen nahezu alle Lichtarbeiter, wobei es sich um eine unsortierte Liste handelt.

Wenn…

  • du dich nach Licht und hohen Schwingungen wie Liebe und Glück sehnst…
  • du unter Problemen leidest, die fast niemand nachvollziehen kann…
  • andere Leute dir sagen: „Mach es doch nicht so kompliziert!“, „Mach es dir doch mal einfach!“, „Du stehst dir einfach selbst im Weg!“, „Du musst einfach nur positiv denken!“ – oder sonstige schlaue Sprüche kommen, wo du genau spürst: Nein, das hilft mir nicht…
  • du das Gefühl hast, nicht von dieser Welt zu sein und nirgends hinein zu passen; im Grunde immer allein zu sein…
  • dich das Treiben in Politik, Wirtschaft und Medien innerlich abstößt…
  • es dir viel wichtiger ist, anderen zu helfen und ein guter Mensch zu sein, als viel Geld zu verdienen…
  • du unter emotionalen Schwankungen leidest, die kaum begründbar sind…

…bist Du sehr wahrscheinlich ein Lichtarbeiter, der sich im Prozess des Erwachens in der Welt seiner Seele befindet.
Dieser Prozess ist nicht ganz leicht und auch nicht besonders angenehm.

Was aber gibt es besseres und sinnvolleres im Leben, als dem Ruf deiner Seele zu folgen und deinen ureigenen Weg zu gehen?

Erfüllung finden als Lichtarbeiter

Wenn Du als Lichtarbeiter an der für dich richtigen Stelle bist; wenn du deine individuellen und ganz einzigartigen Potentiale und deine Seelenaufgabe gefunden hast, diese in die Tat umsetzt und du vielleicht sogar in Verbindung mit dankbaren Kunden bist: dann ist dein Wirkungsgrad als Lichtarbeiter am höchsten und du selbst fühlst dich wirklich erfüllt und glücklich mit deinem Leben.

Es geht nicht um ein Durchsetzen egoistischer Ziele, sondern um die lebendige Selbstverwirklichung deiner Seele.
Wenn du dich entscheidest, aus dem Opfer-Dasein herauszugehen und dich ab jetzt – allen Widerständen zum Trotz – um dich selbst und um dein Auftanken, um deine Heilung zu kümmern… möchte ich dir sagen: du bist auf einem guten Weg!

Denn nur wenn Du geheilt und stark bist, kannst Du als Kanal für wahres (transpolares) Licht und Liebe dienen.

Wir bringen Lichtarbeiter ins Wirken

Foto von Irene Babette Stocker und Soul Guide Michael mit ihren Kindern. Das sind Menschen mit Autentizität.
Wir sind zwei erwachsene Schüler und drei kindliche Lehrer, die es voll in sich haben.

Für Michael und mich – als Paar und als Team mit unseren Kindern – hat sich über viele Jahre energetischen Arbeitens gezeigt, dass eine unserer wichtigsten Aufgaben darin besteht, Lichtarbeiter ins Wirken zu bringen.

Für die vielfältigen Leiden und Blockaden haben wir nicht nur Verständnis und Mitgefühl, sondern wir sind in Zusammenarbeit mit der Quelle-allen-Seins in der Lage, vielfältige und komplexe Probleme und Blockaden wirklich und nachhaltig zu transformieren und damit den Weg auch für dich frei zu machen, in wahre Erfüllung hineinzuwachsen.

Die für uns wichtigsten Lehrer, die uns in die Lage versetzt haben, dies tatsächlich zu können, siehst du auf dem Foto: unsere Kinder.

Womit wir Dich von Herzen gerne unterstützen

  • Klarheit gewinnen über Deine Talente, Fähigkeiten und Stolpersteine mit Hilfe von numerologischer und astrologischer Beratung
  • Befreiung von dunklen, blockierenden Energien
  • Auflösung von Traumata, Schocks etc. – auch aus vergangenen Leben
  • energetisches Lösen der Ursachen von Depressionen, Ängsten, etc.
  • Seelenanteile zurückholen und integrieren
  • Durchlichtung Deines Familiensystems
  • Erd- und Landheilungen
  • Ego-Transformation
  • Lichtkörperprozesse
  • Aktivierung der Chakren
  • Aufstiegsschritte
  • Verbindung zu Deinen Geistführern
  • Deine Erdung verbessern
  • und sehr vieles mehr

Wenn du dich von diesem Beitrag angesprochen und inspiriert fühlst, trage dich doch bitte in unseren Newsletter ein. Dann erhältst du von uns weitere tiefgründige aufbauende Informationen.

Gerne kannst du dich auch bei uns telefonisch melden. Dann können wir direkt besprechen, wie wir dir konkret weiterhelfen können, deinen Weg zu gehen.

In diesem Sinne sende ich dir

Grüße von Herzen

Irene